Rinderfilet aus dem Ofen mit Aligot und Portwein-Schalotten

Zutaten für 5 Personen:

Rinderfilet

1kg Rinderfilet aus der Mitte
2EL Öl
80g weiche Butter
1EL Senf
½ Bd. Petersilie
½ Bd. Schnittlauch
1 Stengel Estragon
-> alle 3 Kräuter fein hacken

2EL Pankoflocken
1 Eigelb
80g Parmesan gerieben
½ TL Salz
½ TL brauner Zucker
1TL grob gemahlener Pfeffer
1 Knoblauchzehe fein gehackt oder gepresst

Püree à l’Aligot

1kg mehligkochende Kartoffeln
150g Butter
150ml Milch
150g Schmand
Salz, Pfeffer, Muskat
100g Compté {Käse} fein gerieben

Portwein-Schalotten

1kg Schalotten oder weiße Zwiebeln
150ml Portwein
100ml Gemüsebrühe
1 Prise brauner Zucker
Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer
80g Butter
2 reife Feigen oder 1EL dunkles Fruchtgelee

Das Rinderfilet ca. 2 Stunden vor Kochbeginn aus dem Kühlschrank nehmen. Den Backofen auf 200° Umluft vorheizen.
Die zerkleinerte Knoblauchzehe mit der Butter, den gehackten Kräutern, den Pankoflocken, dem Parmesan, dem Senf, dem Eigelb und den Gewürzen zu einer Masse verrühren.
Das Rinderfilet mit einem Tuch trocken tupfen und mit 2 EL Öl einreiben. In eine feuerfeste Form setzen und im vorgeheizten Backofen bei 210° 20min garen, danach das Fleisch aus dem Ofen nehmen, mit Alufolie abdecken und 10min ruhen lassen. Wer mag kann den Bratensaft ableeren und zu einer Sauce montieren.
Das Fleisch nach den 10min zurück in die Form legen, mit der Kräuterbutter-Masse einstreichen und weitere 5-10min im Ofen bei 210° backen.

Die Kartoffeln schälen und klein würfeln. Kartoffeln in reichlich Salzwasser garen (ca. 30min). Die Butter mit der Milch und den Gewürzen erwärmen. Die Kartoffeln nach Garzeitende abschütten und im Topf abdampfen lassen. Diese daraufhin entweder stampfen oder durch die Kartoffelpresse drücken. Anschließend mit der erwärmten Gewürz-Milch vorsichtig verrühren. Jetzt den Schmand und den geriebenen Compté unterrühren bis eine homogene Masse entsteht.

Schalotten oder Zwiebeln schälen und vierteln. Strunk entfernen. Butter mit braunem Zucker erhitzen, Zwiebel darin anschwitzen bis sie eine leichte Färbung zeigen. Dann mit Portwein ablöschen und stark reduzieren lassen. Zwischendurch mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer würzen. Die Feigen schälen und das Fruchtfleisch fein würfeln. Diese (oder wahlweise das Fruchtgelee) dann unterrühren. Mit Gemüsebrühe nochmals angießen und wieder reduzieren lassen bis es eine marmeladeartige Konsistenz erreicht hat. Nochmals abschmecken.

Das Rinderfilet in feine ca. 0,5cm Scheiben schneiden und mit Aligot & den Portwein-Schalotten servieren.

Guten Appetit & viel Spaß beim Nachkochen !

“Dieses leckere Rezept stammt aus Südfrankreich und wurde von mir zur vollen Zufriedenheit ausprobiert.” -Michaela Özyüce-

-> Nächstes Rezept