boeufbourguignon

Für 6 Personen

Zutaten:
1,2 kg Rinderbuglende (falsches Filet)
400g kleine Frühlingszwiebeln
150g durchwachsener Speck
4 EL Öl
400g  kleine Champignons
5 Knoblauchzehen
60g Mehl
½ Liter roter Burgunderwein
Salz, frisch gemahlener Pfeffer, 1 TL Zucker
2 Petersilienstengel, 1 Lorbeerblatt, 1 Thymianzweig
Croutons: 3 Scheiben Weissbrot, 2 TL Öl
½ Bund Petersilie

Fleisch beim Metzger in ca. 4 cm grosse Würfel schneiden lassen. Zwiebeln abziehen. Speckwürfel in einem Bräter in 2 EL Öl bei kleiner Hitze auslassen. Zwiebeln dazugeben und ca. 15 Minuten braten. Geputzte Champignons dazugeben und im geschlossenen Bräter zehn Minuten schmoren lassen. Speck und Gemüse mit einer Schaumkelle aus dem Bräter nehmen und beiseite stellen. Restliches Öl in den Bräter geben und die Fleischwürfel darin portionsweise von allen Seiten braun anbraten. Zerdrückten Knoblauch zugeben. Mehl darüberstäuben und leicht bräunen. Rotwein zugiessen, umrühren und einmal aufkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen. Kräuter zugeben und Deckel auflegen. Bräter in den auf 175 Grad/ Umluft 150 Grad/Gas Stufe 2, vorgeheizten Backofen schieben und das Fleisch gut 3 Stunden schmoren lassen. Bräter aus dem Ofen nehmen, Speck-Gemüse-Mischung zugeben und alles kurz erhitzen. Für die Croutons Brot entrinden, in grössere Würfel schneiden und in einer Pfanne im heissen Öl rösten. Fleisch mit gehackter Petersilie und Croutons anrichten – dazu passen Nudeln und Creme Fraiche.

Guten Appetit !

-> Nächstes Rezept